Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Tulpenfest Morges

Das Interesse am Tulpenfest war sehr gross. Insgesamt 17 Teilnehmer hatten sich am Bahnhof Luzern versammelt. Heute ist unser neuer Geschäftsstellenleiter Michiel Aldijk zum ersten Mal dabei. Der Wetterbericht sagte am Donnerstag, 2. Mai 2019 Regen voraus. Das hat uns die gute Laune nicht verdorben. Die Zugfahrt nach Morges dauerte zweieinhalb Stunden. Wir plauderten und genossen die wunderschöne Frühlingslandschaft. Die Direktverbindung machte die Reise noch angenehmer, sogar ein Café wurde uns serviert.

In Morges angekommen, spazierten wir gemütlich zum See in Richtung Parc de l’Indépendance, wo wir aus dem Staunen nicht mehr herauskamen. Wir waren alle sehr überrascht. Der Park ist sehr gross. Diese Tulpenvielfalt, diese Farben, und jede Sorte hatte eine andere Form und Grösse. Jede Sorte blüht verschieden lang. Das Tulpenfest dauert nur ein paar Tage und doch blühten noch fast alle Tulpen. Es war ein Fest und eine Freude für das Auge. Vor dem Essen spazierten wir im linken Teil des Parks und bestaunten die Beete mit Tulpen, eine Sorte schöner als die andere.

Um 12 Uhr hatte ich einen Tisch im Restaurant La Rive reserviert. Wir wurden herzlich empfangen und für uns war in Weiss gedeckt. Es gab drei Tagesmenus zur Auswahl, die allen zusagte, Entrecôte, Pizza oder Thon Salat. Ein feines Fleisch ist jetzt genau das richtige für mich, dachte ich. Das Essen war sehr fein, die Bedienung speditiv und freundlich. Wir waren rundum zufrieden.

Nach dem Mittag hellte es auf und die Sonne drückte sich durch die Wolken. Plötzlich war sie da. Der Park wirkte freundlicher und die Tulpen leuchteten kräftiger. Über dem Brüggli hatte man eine großartige Sicht über den ganzen Park. Einfach traumhaft. Es war sofort ein paar Grad wärmer und so spazierten wir noch durch die malerische Altstadt zum Bahnhof. An diesem Tag war das Ziel der Tour de Romandie Morges. Um das zu erleben, reichte die Zeit aber nicht mehr. Im Städtli waren zahlreiche Stände von Sponsoren und Firmen, die Werbung für Ihre Artikel machten.

 

Zufrieden und glücklich reisten wir sicher mit dem Zug nach Luzern. Alle schwärmten auf der Heimreise von diesem schönen Ausflug.

 

pro audito luzern

Jeannette Belger